Hypnose

Möchten Sie zur Bewältigung Ihres Problems auch Zugang zu Ihren unbewussten Fähigkeiten und zu den Ursachen Ihres Anliegens finden? Dann ist Hypnose die richtige Methode.

In einer Hypnose-Sitzung können Sie in einem Zustand großer Entspannung die Bearbeitung Ihres Anliegens oder Problems erleben. Ziel ist es, entweder aus dem Unbewussten Informationen zu erhalten, die Hinweise auf aktuelle Probleme aufzeigen. Oder aber das Unbewusste wird angewiesen, neue gewünschte Verhaltensweisen und Überzeugungen in sich aufzunehmen und entstehen zu lassen.

Niemand kann gegen seinen Willen hypnotisiert werden. Hypnose schafft einen veränderten Bewusstseinszustand. Der Hypnotisierte ist körperlich tief entspannt, während er geistig äußerst konzentriert und seine Aufmerksamkeit nach innen gerichtet ist. Das Zeitgefühl geht möglicherweise vorübergehend verloren und die momentane Umwelt wird unwichtig, dennoch nimmt der Hypnotisierte wahr, was um ihn herum geschieht. Er fühlt sich während der Hypnose und auch danach sehr wohl.



Im Hypnose-Zustand ist die Hirnwellenfrequenz gemindert, ähnlich dem Zustand kurz nach dem Aufwachen oder unmittelbar vor dem Einschlafen. Der Zugang zum unbewussten Denken einer Person ist in diesem Zustand “offen“. Jetzt ist es möglich, unbewusst ablaufende Mechanismen aufzuspüren und zu verändern und Ängsten in ihrer Entstehungsgeschichte zu begegnen. Alte Erfahrungen, die mit den gegenwärtigen Schwierigkeiten verbunden sind und deshalb weiterhin Einfluss haben, können in ihrer Erlebnisqualität verändert werden. Durch die Hypnose strukturiert sich das gegenwärtige Allgemeinbefinden neu, mit großen Auswirkungen auf Blockaden, Ängste und Sorgen. Sie erscheinen in einem anderen Licht, verflüchtigen sich nach und nach oder verschwinden spontan.

Anwendungsbereiche der Hypnose-Behandlung

Die Anwendungsbereiche von Hypnose sind vielfältig. Neben der Behandlung von Ängsten und Phobien ist Hypnose bestens geeignet, Stress zu reduzieren und Entspannungszustände zu kreieren, die weit über die Sitzungszeit hinausragen. Ein entspannterer Lebensrhytmus kann so entstehen. Auch Schlafstörungen, Süchten, Migräne, Depressionen, Asthma, Allergien und Essstörungen kann mit Hypnose sehr erfolgreich entgegengewirkt werden.
 
Hypnose hilft, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und kann als unterstützende Behandlung aller Krankheitsformen dienen: immer dort, wo einschränkende Überzeugungen  verhindern, gesund zu werden. Gemeinsam spüren wir diese auf und bearbeiten sie. Auch bei der Behandlung von chronischen Schmerzen hat sich der Einsatz von Hypnose als besonders förderlich erwiesen.

Wie funktioniert Hypnose?

Vorbereitung
Zunächst demonstriere ich Ihnen, wie sich eine Hypnosesitzung gestaltet und gehe ausführlich auf Fragen Ihrerseits ein. Nachdem Sie mir Ihr Anliegen geschildert haben, kann ich eine Prognose über die benötigte Anzahl von Sitzungen abgeben. Erfahrungsgemäß sind 3-6 Sitzungen ausreichend für die Behandlung eines Themas.

Gespräch
Nun definieren wir Ihre genauen Ziele in einem Vorgespräch. Durch das Stellen bestimmter Fragen kann ich aus Ihren Antworten so genannte Suggestionen ableiten, die sich auf Ihre Situation beziehen. Während der Hypnose werden diese Suggestionen dann wieder aufgegriffen. Wenn Sie die Ursachen ihres Problems erkunden wollen, erkläre ich Ihnen genau, wie wir in der Hypnose vorgehen werden, um dieses zu tun. Dann können wir mit der Hypnose beginnen.

Hypnose
Ob Sie es sich auf der Liege bequem machen oder auf dem Stuhl, ob Sie die Augen schließen wollen oder sie lieber offen lassen wollen, entscheiden Sie. Wichtig ist einzig und allein, dass Sie entspannen können – und ich helfe Ihnen dabei. Ich führe Sie in einen sehr entspannten und tiefen Trance-Zustand. So erreiche ich direkt Ihr Unterbewusstsein und kann es ansprechen und mit ihm arbeiten. Wir können dann die Veränderungen initiieren, die sie sich wünschen.