Zusammenarbeit

Die richtige Chemie erleichtert die Zusammenarbeit.

Diese Checkliste soll Ihnen ein erstes Gefühl dafür geben:

Ich erwarte eine entspannte, vertrauensvolle Atmosphäre. Mein Gegenüber führt mich als professioneller Gesprächspartner durch den Prozess, ist geistig und emotional bei der Sache, fragt sensibel und zielgerichtet nach und erarbeitet gemeinsam mit mir eine passende Lösung.

Ich wünsche keine vorgefertigten Schubladen-Lösungen, sondern speziell aus meiner individuellen Situation abgeleitete Interventionen für neue eigene Erkenntnisse, Sichtweisen und ein anderes Verhalten.

Die Zusammenarbeit gestaltet sich partnerschaftlich. Es ist kein Ziel und neuro-physiologisch auch nicht möglich, etwas zu „entfernen“, sondern es geht darum, Wege und Alternativen zu entwickeln, die mein Thema wie von selbst immer unwichtiger werden oder sogar verschwinden lassen.

Ich bin offen dafür, mein Thema auch auf ungewöhnliche Art und Weise zu betrachten und zu bearbeiten.

Ich freue mich auf tief greifende Fragen und „Gedankenspiele“. Neue Sichtweisen erweitern mein Bewusstsein und ermöglichen mir die Veränderung meiner alten “Muster“.

Kurzfristige Ergebnisse sind wünschenswert, wichtig sind mir aber insbesondere auch die langfristigen Auswirkungen.