Angst vor Terroranschlägen in Deutschland? Was Sie tun können.

Das Team von Jameda.de hatte mich gebeten, fachlich zu erläutern wie man mit der Angst vor Terroranschlägen umgehen sollte. Hintergrund der Anfrage waren natürlich die erhöhte Gefahr und Angst vor Terroranschlägen in Deutschland. Nach den Attentaten von Paris und Brüssel ist auch Deutschland im Visier von Terroristen, der Terrorexperte und BKA-Chef Holger Münch ließ jüngst verlauten, dass seit der Jahrtausendwende 11 potentielle Anschläge vereitelt wurden. Das kann einem jetzt Angst machen - man könnte es aber auch gelassen sehen, dass es sich in 16 Jahren lediglich um vereitelte 11 Anschläge handeln soll, denn dass sind nicht mal einer pro Jahr.

Was aber macht uns Angst vor dem Terror und wie können wir damit umgehen?

Um die Angst vor Terrorangriffen zu minimieren, kann es helfen, über folgendes nachzudenken: Angst ist immer die Beschäftigung mit der Zukunft. Das, wovor wir Angst haben, liegt vermeintlich in der Zukunft - aber diese Zukunft gibt es gar nicht. Es gibt nur die Gegenwart. Oder wer kann mir garantieren, dass ich heute Nachmittag wirklich um 17:00 Uhr an einem bestimmten Ort sein werde? Da kann noch viel dazwischenkommen.

Angst bezieht sich auf eine unbestimmte Zukunft. Es gibt keine Gewissheit, deswegen gibt es keine bestimmte Zukunft. Ob heute Abend am Flughafen eine Bombe hochgehen wird oder nicht, liegt in der Zukunft.

Ob ich - während eines Terrorangriffs - erschossen werde oder nicht, liegt in der Zukunft. Ich kann mich um die Zukunft nicht kümmern, weil es sie nicht gibt. Ich kann mich nur um die Gegenwart kümmern. In der Gegenwart bin ich handlungsfähig.

Wenn ich also Angstgedanken habe, kann ich dafür sorgen, dass ich mit meinen Gedanken in die Gegenwart komme. Ich kann mich fragen, was jetzt gerade ist. Bin ich schon am Flughafen? Nein, ich bin sicher. Und am Flughafen: Geht hier gerade eine Bombe hoch? Nein, ich bin sicher. Werde ich gerade erschossen? Nein, ich bin sicher. Solange, bis eine Bombe hochgeht und mich erwischt, bin ich sicher. Ich kann es in jedem Moment überprüfen und in jedem Moment feststellen, dass ich sicher bin. Unsicherheit gibt es nur in den Gedanken.

Zum kompletten Jameda-Artikel: hier entlang.


Veröffentlichungen

In folgenden Buchtiteln habe ich als Autor mitgewirkt:

Erfolge zum Wundern

Junferman Verlag
Wingwave in Aktion. Fünfzig und eine Coachinggeschichte
Besser-Siegmund, Cora;Siegmund, Harry


Zum Buchshop

NLP konkret in der Psychotherapie und im Coaching

Psymed Verlag
In diesem Buch wird die Vielfalt von NLP-Anwendungsmöglichkeiten in der Psychotherapie und im Coaching dargestellt. Zudem erfährt der interessierte Leser auch, wie unterschiedlich die NLP-Anwender selbst sein können und welche Arbeitsschritte, Gedanken zum Prozess und Ergebnisse dadurch eingeleitet werden.
Zum Buchshop

Ein Körbchen auf der Düssel

Download

Abschied von einem Toten

Download